Roncalli's Apollo Varieté: Karneval in Venedig

Roncalli’s APOLLO Varieté: Karneval in Venedig (19.1. – 17.4.2017)

Roncalli's APOLLO Varieté: Karneval in Venedig
Roncalli’s APOLLO Varieté: Karneval in Venedig

Passend zur 5. Jahreszeit präsentiert Roncalli’s Apollo Varieté: Karneval in Venedig. Vom 19. 1. bis zum 17.4.2017 verwandelt sich das kultige, unter der Düsseldorfer Rheinbrücke vor dem Landtag gelegene Varieté-Theater in die altehrwürdige italienische Lagunenstadt am Canal Grande und einen Ball der Masken. Wir haben die neue Show in der letzten Woche besucht und uns bezaubern lassen …..

Kaum eine andere Stadt ist historisch so eng mit dem Karneval − der mit dem traditionellen »Volo dell’Angelo« (Engelsflug) auf dem Markusplatz startet − verbunden, wie Venedig dank seiner berühmten venezianischen Masken, farbenfrohen Kostüme und der ausgelassenen, mit viel Tanz und Musik begleiteten Umzüge.

Roncalli's Apollo Varieté: Karneval in Venedig
Roncalli’s Apollo Varieté: Karneval in Venedig

Auch im 21. Jahrhundert werden glanzvolle kulturelle Festlichkeiten, Romantik und Gondelfahren in der Stadt der Tausend Brücken und der mystischen 1000-jährigen Vergangenheit noch immer »groß« geschrieben. Aber wussten Sie, dass die Lieder der Gondolieri, von denen sich verliebte Paare bezaubern lassen, meist nicht venezianischen, sondern neapolitanischen Ursprungs sind? Das zumindest behauptet kein Geringerer als der stimmgewaltige Moderator Riccardo Mancini — seines Zeichens Tenor, Entertainer und ›Mann der 1000 Stimmen‹.

Den nächsten Auftritt des musikalischen, bunten venezianischen Abends bestreitet Roncalli-Star »Kristalleon«. Unter diesem fantasievollen Pseudonym verbirgt sich der als ›Harlekin‹ maskierte kreative deutsche Künstler Christoph Müller. Sowohl mit zauberhaften Flötensonaten als auch mit magischen Klängen − die er mit geschmeidigen Fingern (s)einem originellen Instrument namens »Glasharfe«  entlockt − , entführt der in ein prächtiges, mit kristallenen Spiegeln übersätes schwarz-weißes Kostüm gehüllte Kölner sein Publikum musikalisch in die Welt der prachtvoll glitzernden, festlich geschmückten alten Palazzos.

Kein Wunder, dass er mit seiner Zaubermusik eine nicht weniger prachtvoll gekleidete Dogaressa magisch anzieht. Einfach nur herrlich anzusehen, wenn Irina Bondarenko − die in ihrem mit unzähligen leuchtenden Sternen dicht bedeckten Tanzgewand an den eingangs erwähnten Engel erinnert, der vom Glockenturm Campanile herabschwebt um den Karneval einzuläuten − wie ein funkelnder Nachtfalter den Reigen der Masken eröffnet.

Auch die darauf folgende Künstlerin Alena Ershova setzt mit ihrer wundervollen Darbietung in Sachen Kontorsions-Akrobatik neue Akzente. Auf hohen Handstützen präsentiert die hübsche, schlangenhaft biegsame, erst 19-jährige Russin in perfektem Zusammenspiel mit einem Hula-Hoop-Reifen den begeisterten Zuschauern eine grandiose Show der Spitzenklasse. Bravissimo, Bella Alena!

Ebenfalls jede Menge Applaus ernten im Anschluss daran Riccardo Mancini mit seinen italienischen Liedern à la Enrico Caruso & die rassigen ›Italian Girls‹ vom Roncalli-Ballett →

…… und erst Recht der „abgefahrene“ skurrile Gast aus Frankreich, Fabien Kachev. Supertalent Fabien verfügt über beste Referenzen und unterhält die Zuschauer mit jeder Menge live produzierter Geräusche. Angefangen von einem Motorrad, über ein Pferd, bis hin zu einem offensichtlich nicht ganz bequemen, tiefer gelegten Renault, ‒ der Grimassenschneider hat jede Menge Kreativität im Blut, oder besser gesagt in den Gesichtsmuskeln, im Kehlkopf und auf der Zunge.

Fabien Kachev in Roncalli's Apollo Varieté: Karneval in Venedig
Fabien Kachev in Roncalli’s Apollo Varieté: Karneval in Venedig

Bei seiner bizarren Geisterfahrt lässt die kauzige, französische Antwort auf Mr. Bean auch die Imitation eines Autoradios mit Störsender und eines kuriosen, auditiven Englischkurses für Unterwegs nicht aus. Miep, Miep, Miep!!! Haste da noch Töne?  🙂

Wie ein düsterer Illuminati-Mönch wirkt zunächst Luftakrobat Mikhail Stepanov, bevor sich der als ›Robot of the Ropes‹ gefeierte blonde Russe hoch oben unter der Bühnendecke seiner Kapuzenkutte entledigt und sich wahrhaftig wie ein »Roboter der Seile« mit großer Kraft und Präzision an den Strapaten präsentiert.

Nach der Pause und dem Hauptgang geht es mit jeder Menge italienischer Lebenslust − dem berühmten ›La Dolce Vita‹ − weiter. Ja, es ist schon eine hohe Dosis an spritzigem Gute-Laune-Flair, die die vier hübschen jungen Damen vom Roncalli-Ballett da bei jeder ihrer temperamentvollen Tanzeinlagen mit viel Chi-Chi versprühen!

Temperament und Schwung beweist auch die nächste Artistin: Yasmin Dell’Acqua. Die quirlige Italienerin entfacht bei ihrer temporeichen Antipoden-Jonglage-Show ein farbenfrohes Feuerwerk, wenn sie im fliegenden Wechsel ohne Hilfe der Hände mit neonleuchtenden Bällen und Röhren jongliert und letztere gekonnt allein kraft ihrer flinken Füße aufeinanderstapelt.

Zu einem stimmigen Abend in »Bella Italia« gehört auch ein Venezianisches Puppen-Theater. Der Puppenspieler Bio Paladino präsentiert dem Publikum zusammen mit seiner Partnerin Lilian eine bezaubernde Puppenshow und erweckt eine goldene Maske zum Leben.

Roncalli's Apollo Varieté: Karneval in Venedig präsentiert "Bio Paladino & Lilian"
Roncalli’s Apollo Varieté: Karneval in Venedig präsentiert „Bio Paladino & Lilian“

Wieder zum Leben erweckt im Anschluss daran Gesangsimitator Riccardo Mancini die unverwechselbaren und unvergessenen Stimmen von Stars wie Frank Sinatra, Elvis Presley, Julio Iglesias, Louis Armstrong und Tom Jones. Der gestandene Stimmenparodist kann auch Rapper.  Die Kostprobe seiner höchstpersönlichen Rap-Version des legendären Songs »My Way« muss man gehört haben.  🙂

Ebenfalls mit einem weiteren Auftritt glänzen »Kristalleon« und Irina Bondarenko. Harlekin »Kristalleon« lässt sich bei seiner zaubermusikalischen Zugabe von zwei jungen Damen aus dem Publikum assistieren und Irina brilliert als Ballerina »Fanteska«. Sogar auf Zehenspitzen schafft es die graziöse Künstlerin aus der Ukraine spielend, geschickt mit ihren roten und weißen Kugeln zu jonglieren.

Roncalli's Apollo Varieté: Karneval in Venedig präsentiert »Kristalleon«
Roncalli’s Apollo Varieté: Karneval in Venedig präsentiert »Kristalleon«

Auch unser komischer Freund aus Frankreich − Comedian und Pantomime Fabien Kachevlegt noch einen weiteren Auftritt auf die Bretter. Mit viel Trara, Wau-Wau und Piff-Paff-Puff demonstriert er einen chaotischen, konfusen Jägersmann auf der Pirsch, ‒ der nicht nur Enten, Moorhühner, Fasane und Hasen schießt, sondern im Eifer des Gefechts auch versehentlich seinen treuen Hund und einen frisch in der Wildnis gelandeten, überraschten Außerirdischen ins Jenseits befördert.  🙂

Die letzte Nummer der farbenfrohen Show in Roncalli’s Apollo Varieté: Karneval in Venedig vollführen die Togni Brothers. Die beiden aus einer alten italienischen Circus Dynastie stammenden Brüder Michael und Dario in ihren knallroten Hosen begeistern das Publikum mit einem besonderen Mix aus Partner-Akrobatik, Schleuderartistik und (Antipoden)Jonglage, den sogenannten »Ikarischen Spielen«. Ihre ebenso temporeiche wie kraftvolle Darbietung mit dem perfekten Salto zählt zweifellos zu den Highlights des Abends.

Zur Musik des Evergreens ›Sex Bomb‹ von Tiger Tom laufen alle KünstlerInnen noch einmal zum Finale auf und es regnet bunte Ballons! Complimento! Arrivederci e mille Grazie!

Mit Karneval in Venedig haben die Macher von Roncalli’s Apollo Varieté − das übrigens in 2017 »20 Jahre Varieté in R(h)einkultur« feiert − wieder einmal ein zauberhaftes und unterhaltsames Show-Dine Event voller Spitzenartistik, Fantasie, Comedy, Musik und Tanz auf die Beine gestellt, das sich sehen lassen kann.

Weitere Infos zur neuen Show in

Roncalli’s APOLLO Varieté: Karneval in Venedig

Roncalli's Apollo Varieté: Karneval in Venedig den Spielzeiten, der Gastronomie, sowie zum Ticketverkauf und zu allen Mitwirkenden, finden Sie ⇒ HIER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.