Varieté et cetera Bochum: Casino – Alles auf Glück (11.11.2016 bis 26.02.2017)

Ab dem 11.11.2016 präsentiert das kultige, neben dem Straßenbahndepot an der Herner Straße gelegene Varieté et cetera Bochum: Casino – Alles auf Glück. Wir haben diese neue Show − die dort bis zum 26.02.2017 unter Regie von Sammy Tavalis gastiert − kürzlich besucht und waren begeistert. Schon bei der Sektbegrüßung am kleinen Roulettetisch im Foyer kann sich der Gast auf einen Casino-Besuch einstimmen und dreimal würfeln: Versuchen Sie Ihr Glück, — wetten, dass jeder Wurf gelingt!

Willkommen im Casino! Mögen die Spiele beginnen!

Wie es sich für eine typische Spielbank gehört, sind auf der Bühne eine Bar — sowie selbstverständlich ein großer Spieltisch aufgebaut, um den sich die nach und nach hinter dem Vorhang hervortretenden Künstler des Abends versammeln:

Auch »Spargel«, das Maskottchen und ›Mädchen für alles‹ des et cetera darf nicht fehlen und fix den Zauberkoffer für Chefcroupier Jorgos Katsaros ersten Auftritt hereinbringen. Tücher, Gabeln oder Karten? Welches Kunststück möchten Sie gern lernen?

Nach einem kleinen Einblick in die Trickkiste für Anfänger geht es erst beim Roulette und dann an der Bar zur Sache. Welches Geheimnis wohl Barfrau Beatrice und den seltsamen muskulösen kahlköpfigen Zocker im weißen Anzug, der ständig die richtigen Glückszahlen bei ihr einfordert, verbindet?

Martin Riedel im Varieté et cetera Bochum: Casino - Alles auf Glück.
Martin Riedel im Varieté et cetera Bochum: Casino – Alles auf Glück.

Schwuppdiwupp − Ruckzuck geht die Glückskurve mal rauf und mal runter − genau wie der wendige Klettermaxe Martin Riedel am Chinesischen Mast, der quasi an der Polestange zu kleben scheint. Einfach nur super sein wagemutiges vertikales Looping!

Dann ist wieder unser smarter griechischer Freund Jorgos Katsaros dran. Dieses Mal mit einer faszinierenden Version der wundersamen Vermehrung von Rotwein. Wer diesen pfiffigen Trick beherrscht, hat immer einen vollen Weinkeller! Noch Fragen? Aber sicher haben Sie genau hingeschaut, wie es geht.

Einfach nur einsame Spitzenklasse ist die nächste Show: Barfrau Beatrice Kessi im Luftring! Nicht nur, dass die grazile Glücksbringerin daran und darin leicht wie eine Feder tanzt, nein — sie hält dabei auch noch ein Mikrofon in der Hand und singt ›live‹. Und das, ohne dass ihrer Stimme auch nur im geringsten die enorme Anstrengung anzumerken ist. Wir haben schon viele elegante und spannende Luftakrobatiknummern gesehen, aber die Show dieser jungen talentierten Schweizer Künstlerin stellt an Originalität viele Konkurrenten schlichtweg in den Schatten.

Mitreißend witzig wird es, wenn Tausendsassa Kai Eikermann in seiner Rolle als sächselnde Fachkraft vom Security haushoch am Spieltisch verliert, und zu Tom Jones Evergreen ›Sex Bomb‹ einen fetzigen Männerstrip hinlegen muss.  🙂 

Kai Eikermann im Varieté et cetera Bochum: Casino - Alles auf Glück.
Kai Eikermann im Varieté et cetera Bochum: Casino – Alles auf Glück.

Aber keine Angst, das Varieté et cetera Bochum ist ein anständiges Etablissement: Chefcroupier und Anstandschef Jorgos Katsaros stoppt die Show für seinen ausgefuchsten Kartentrick, rechtzeitig bevor das letzte Höschen fällt!

Wow! Das entfernt an eine Mischung zwischen Bruce Willis und James Bond-Schurke Goldfinger erinnernde Supertalent Kai Eikermann ist einfach in jeder seiner zahlreichen Rollen umwerfend komisch und machte eine gute Figur, — egal ob als handwerkelnder Electric Boogie-Tänzer, tapsiger Teletubbie (Zeit für Tubby-Winke-Winke), Profi-Djembe-Trommler aus Ghana, zünftiger Highlander mit Kilt und Dudelsack oder farbenfroher fernöstlicher Mönch mit tibetanischer Trompete.

Zu Chefcroupiers Jorgos Katsaros Talenten gehört auch das Violine spielen. Passend zur Musik des Teufelsgeigers lässt Jongleur David Confal seine Diabolos tanzen.

David Confal im Varieté et cetera Bochum: Casino - Alles auf Glück.
David Confal im Varieté et cetera Bochum: Casino – Alles auf Glück.

Bei dem Tempo, das der Wirbelwind aus Heidelberg vorlegt, stockt einem förmlich der Atem. Den stürmischen Applaus, den er für seine rasante Show erntet, hat sich der junge Mann redlich verdient.

David Confal im Varieté et cetera Bochum: Casino - Alles auf Glück.
David Confal im Varieté et cetera Bochum: Casino – Alles auf Glück.

Nach der Pause erprobt zunächst Jorgos Katsaros seine magischen Künste zusammen mit einem Zauberlehrling aus dem Publikum und vier Ringen aus glänzendem Stahl, — um dann kurz die Bühne für die nächste Runde Casino Royal freizugeben. Hoppla, heißt das nun ›Glück im Spiel und Pech in der Liebe‹, oder umgekehrt? Auch unser Kahlkopf, der alles bis auf seine Unterhose verspielt hat, sitzt in ein riesiges Badetuch gehüllt schon wieder erwartungsfroh am Start. Wie heißt es so schön: Neues Spiel, neues Glück.Jorgos Katsaros im Varieté et cetera Bochum: Casino - Alles auf Glück.

Chapeau! Die weiteren Tricks des charmanten Chefcroupiers haben wieder in sich. Egal wie nah man bei dem Zauberer sitzt, es ist einfach unmöglich, ihm in die Karten zu gucken.

Mit musikalischer Begleitung von Beatrice Kessi am Flügel und Martin Riedel (Trompete) geht es weiter zu der zauberhaften Darbietung der äußerst fotogenen Kontoristin Anastasiya Alekseyeva. Die biegsame blonde Künstlerin aus der Ukraine präsentiert auf dem Roulettetisch eine anmutige Show. Umwerfend, wie elegant sie in den ausgeklügelsten Verrenkungen ihren dunkelblauen Schal mit den Zehen vom Boden aufnimmt!

Bevor das Casino dann zum großen, im wahrsten Sinne des Wortes ›olympischen‹ Pokerturnier durchstartet, bringt Magier Jorgos Katsaros mit nicht viel weniger Eleganz ein Zaubertischchen zum Schweben. Dann wird das Geheimnis um das himmlische Paar − Göttervater Jupiter und Tochter Fortuna − mit Blitz und Donner ebenso spektakulär wie originell und humorvoll gelüftet.  🙂

Spektakulär und originell ist auch der zweite Auftritt der fantastischen Luftakrobatin Beatrice Kessi an zwei weißen Vertikaltüchern mitten im Kreis der Zuschauer. Beinahe überirdisch wie eine Göttin der Lüfte schwebt und tanzt die vielseitige junge Künstlerin zur Begeisterung des Publikums hoch oben an der Bühnendecke.

Die letzten artistischen Akzente des rundum gelungenen Abends setzt das Duo U.S.A. – Urban Style Acrobatic. Das junge Paar (Yuliia und Oleg), das erst seit einem Jahr zusammenarbeitet − aber schon zweifellos zu den Highlights der Show zählt −, brilliert mit präziser Hand-in-Hand-Akrobatik.

Das letzte Wort hat natürlich − wie könnte es anders sein − Kai Eikermann in seiner ihm quasi auf den Leib geschriebenen letzten und besten Rolle als spiel- und verwandlungssüchtiger Göttervater Jupi(ter).

Die aktuelle Show im

Varieté et cetera Bochum: Casino – Alles auf Glück

hat sich − wie bereits vorab richtig von uns vermutet − als ein Volltreffer und Feuerwerk an guter Laune und Spitzenartistik erwiesen. 

Für weitere Informationen wie Spielzeiten, Gastronomie, Ticketreservierungen et cetera, bitte ⇒ HIER klicken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.